Leider konnten wir das Violin-Solo auf Grund von Urheberrechtsproblemen nicht veröffentlichen.

YouTube:

Die Tatsache, dass der Kirchentag in Stuttgart stattfindet, begründet das Präsidium des Kirchentags mit dem Protest und dem zivilgesellschaftlichen Engagement gegen Stuttgart 21: „Die Stadt des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages hat während der zurückliegenden Monate im Streit um das Projekt Stuttgart 21 neue Formen offener und öffentlicher Debatte erlebt. Nachhaltiger Protest und zivilgesellschaftliches Engagement haben eine landesweite Diskussion über die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Entscheidungen in der Demokratie ausgelöst. In diesem Kontext hat der Kirchentag die Einladung nach Stuttgart besonders gern angenommen.“ (siehe https://www.kirchentag.de/service/presse/pressemitteilungen/archiv_2011/5_februar_kirchentag_2015_in_stuttgart.html)

Ausschnitt aus der Pressemitteilung:
Kirchentag 2015 in Stuttgart

Neudietendorf/Fulda, 5. Februar 2011. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag wird vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart stattfinden. Das hat das Kirchentagspräsidium am Wochenende auf seiner Sitzung in Neudietendorf (Thüringen) einstimmig beschlossen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag dankt der Evangelischen Kirche in Württemberg für die Einladung, nach 1952, 1969 und 1999 zum vierten Mal in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zu Gast zu sein. Zugleich ist der Kirchentag dankbar für die finanzielle Unterstützung, mit der die Evangelische Kirche, die Stadt Stuttgart, das Land Baden-Württemberg und der Bund es ermöglichen, den Kirchentag im Jahr 2015 zu veranstalten.

Die Stadt des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages hat während der zurückliegenden Monate im Streit um das Projekt „Stuttgart 21“ neue Formen offener und öffentlicher Debatte erlebt. Nachhaltiger Protest und zivilgesellschaftliches Engagement haben eine landesweite Diskussion über die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Entschei-dungen in der Demokratie ausgelöst. In diesem Kontext hat der Kirchentag die Einladung nach Stuttgart besonders gern angenommen.