Das Aushängeschild der deutschen Occupy-Bewegung ist Frankfurt. Dort zelten im Herbst 2011 mehr als 200 Menschen vor der Europäischen Zentralbank, umgeben von den Hochhäusern der Banken. Sie organisieren die Bewegung und das Camp, veranstalten Events und informieren sich und andere.

Was treibt diese Menschen an, wofür und wogegen sind sie und worin liegen Konsens und Ziele dieser unterschiedlichen Leute?

Eine Interview-Dokumentation.

Eingestellt am 05.11.2011 11:13 Uhr
Thema: Allgemein, Bürgerbeteiligung, Kultur, Vermischtes
Tags: Banken, Camp, Finanzkrise, Frankfurt, Interview, Occupy
Share: Permalink